Suchen
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Schützen Sie Ihre Hunde und Katzen in der Parasitenrisikosaison

Veröffentlicht am 24. April 2024

Abschnitte

Teile diesen Beitrag

Leitfaden zum Parasitenschutz für Hunde und Katzen

Mit der Ankunft des Frühlings und dem Herannahen des Sommers wird die Saison der Pestizidprophylaxe für die Gesundheit Ihrer geliebten Hunde und Katzen.

Die Auswirkungen von Parasiten auf Hunde und Katzen

Parasiten, sowohl intern als auch extern, stellen eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit von Hunden und Katzen dar. Äußere Parasiten wie Flöhe und Zecken verursachen nicht nur Unbehagen und Reizungen, sondern sind auch Überträger schwerwiegender Krankheiten wie der Borreliose, besser bekannt als Lyme-Borreliose.

Ebenso können innere Parasiten, darunter Bandwürmer und Spulwürmer, das allgemeine Wohlbefinden Ihrer Haustiere ernsthaft beeinträchtigen. Diese Organismen sind nicht nur lästig, sondern können auch Krankheiten übertragen, die sich langfristig auf die Gesundheit Ihrer Begleiter auswirken.

Zecken: Eine echte Bedrohung für Hunde und Katzen

Zecken sind Überträger mehrerer potenziell schwerwiegender Krankheiten.

Unter den durch Zecken übertragenen Krankheiten ist im Kanton Tessin die Lyme-Borreliose die bekannteste, aber es ist nicht der einzige. Weitere Krankheiten sind Ehrlichiose, die hauptsächlich durch Hundezecken übertragen wird, und Anaplasmose, die sowohl auf Hunde als auch auf Katzen übertragbar ist.

Jede dieser Krankheiten kann leicht bis schwer sein kann Symptome verursachen, die von Fieber und Müdigkeit bis hin zu schwerwiegenderen Problemen wie Gelenkschäden und in seltenen Fällen neurologische Komplikationen oder den Tod reichen.

Lyme-Borreliose: Was Sie wissen müssen

Lyme-Borreliose, verursacht durch das Bakterium Borrelia burgdorferi, Die Übertragung erfolgt hauptsächlich durch Zecken Ixodes. Zu den Symptomen bei Hunden gehören Fieber, Lahmheit aufgrund einer Gelenkentzündung, Lethargie und geschwollene Lymphknoten. Bei Katzen ist die Krankheit seltener, kann aber mit ähnlichen Symptomen auftreten.

Es ist wichtig Erkennen Sie frühe Anzeichen und konsultieren Sie einen Tierarzt zur Diagnose und Behandlung, zu der in der Regel auch der Einsatz von Antibiotika gehört. Wenn es nicht diagnostiziert und angemessen behandelt wird, es kann zu schwerwiegenderen Komplikationen führen, einschließlich Gelenk- und neurologischen Problemen.

Zu überwachende Symptome

  • Fieber und Lahmheit, die von einem Gelenk zum anderen wechselt
  • Geschwollene Lymphknoten
  • Lethargie und Energiemangel
  • Appetitverlust

Wie kann ich meinen Hund und meine Katze vor Parasiten schützen?

Der Schutz Ihrer Haustiere vor Parasiten ist einfach und für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden von entscheidender Bedeutung.

Zu den Behandlungen für Hunde gehören Kausnacks, die monatlich Schutz vor Flöhen, Zecken und inneren Parasiten bieten. Diese Produkte sind nicht nur wirksam, sondern auch einfach zu verabreichen.

Für Katzen stellen Hautpipetten eine praktische und weniger invasive Lösung dar. Diese Pipetten werden an Stellen auf die Haut aufgetragen, die für die Katze nicht erreichbar sind, und verteilen das Arzneimittel auf der Körperoberfläche, um eine lang anhaltende Wirkung gegen äußere und innere Parasiten zu erzielen.

Um einen wirksamen Schutz aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, die Anweisungen Ihres Tierarztes zur Anwendungshäufigkeit zu befolgen.

Die regelmäßige Entwurmung von Hunden und Katzen hat zahlreiche Vorteile, von der Vorbeugung von durch Parasiten übertragenen Krankheiten über die Verbesserung der Lebensqualität des Haustiers bis hin zum Schutz Ihrer Familie, da viele Parasiten vom Tier auf den Menschen übertragen werden können.

Vorbeugung ist besser als Heilung

Das Krankenhaus unterstützt entschieden die Ideologie der Prävention. Regelmäßige Anwendung antiparasitärer Behandlungen und Routinekontrollen beim Tierarzt sind wesentlich, um Krankheiten vorzubeugen und nicht zu heilen.

Nicht nur dieser Ansatz trägt zu einer besseren Lebensqualität Ihres Haustieres bei, aber es kann auch die langfristigen Kosten im Zusammenhang mit der Behandlung fortgeschrittener parasitärer Erkrankungen erheblich senken.

Die Aufrechterhaltung einer regelmäßigen Besuchs- und Behandlungsroutine beugt Problemen vor und stellt sicher, dass Ihr Haustier zu jeder Jahreszeit geschützt ist.

Erinnern: Prävention ist immer die beste Strategie.

Um Ihre Haustiere vor Parasiten zu schützen, einen Beratungstermin vereinbaren mit unserem Team. Gemeinsam können wir Ihren Hunden und Katzen ein gesundes und friedliches Leben ermöglichen.

Für La Trinità

Teile diesen Beitrag

Zusammenhängende Posts